LANDKREISWOHNUNGSBAU UNTERALLGÄU GMBH  info@lkwb.de

Energiekosten senken

LÜFTEN

Oftmals ist die erste Tageshandlung das Lüften. Was die wenigsten wissen, ist, wie viel Wärme und damit Energie durch "falsches" Lüften verloren gehen kann. Deshalb: Morgens in jedem Zimmer für einige Minuten (5 - 10 Min) die Fenster weit öffnen, anstatt das Fenster zu kippen, damit die Luft ausgetauscht wird, ohne dass dabei die Wände abkühlen und mühsam wieder durchgewärmt werden müssen.

Tipp: Am besten ist es, wenn Sie ganz aufs Kipplüften verzichten. 

Weitere Tipps

Heizen

Jedes Grad Raumtemparatur weniger spart ca. 6 Prozent Heizkosten. Und für die Gesundheit tun Sie auch noch was, denn zu warme Raumluft steigert die Anfälligkeit für Erkältungen.

Tipp: Für Wohn- und Kinderzimmer oder Küche reichen 20° C, im Bad 21° C und im Schlafzimmer 18° C.

Abschalten

Wer hätte gedacht, dass friedliches Schlummern Geld kostet? Grund dafür sind oft Leerlaufzeiten, die z. B. durch Stand-by, Netzteile und Geräte mit fehlenden Ausschaltern verursacht werden.

Tipp: Überprüfen Sie, ob Stereoanlagen, TV, DVD oder PC auf Stand-by stehen. Dadurch können Sie Ihre Stromrechnung um einiges im Jahr senken!

Kochen

Schalten Sie bei Elektroplatten die volle Heizleistung nur zum anfänglichen Erhitzen ein; zum Garen reichen niedrigere Temperaturen. Vor allem, wenn Sie noch ein altes Gerät besitzen, rechnet sich eine Neuanschaffung.

Tipp: Viel Zeit und Energie sparen Sie mit so genannten Induktionsherden. Zwar sind diese Geräte teuerer als die herkömmlichen, aber allein das Ankochen verbraucht wesentlich weniger Zeit und Energie als bei Glaskeramikherden.

Mikrowelle

Für den kleinen Happen zwischendurch ist die Mikrowelle besser geeignet als der Herd oder der Backofen. Und energiesparender. Aber nur bis 400 Gramm, dann sollte auf die großen Geräte gewechselt werden.

Tipp: Flache Speisen werden schneller warm als hohe, da die Mikrowellen nur bis zu sechs Zentimeter tief in das Gargut eindringen können.

Kühlen

Toll, wenn Ihr Gefrierschrank bis -30° C runterkühlen kann. Nur wirklich brauchen tun Sie´s nicht. Im Allgemeinen reichen frostige -18° C völlig aus. Und im Kühlschrank herrschen bei 7° C prima Lagertemperaturen. Den

Stromverbrauch verringern Sie auch, wenn Sie Speisen erst nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen und das Gerät regelmäßig abtauen.

Tipp: Etwa ein Fünftel der Haushaltsenergie wird für Kühl- und Gefriergeräte benötigt. Hier gibt´s also große Sparpotenziale!

Duschen

Durch drei Minuten "kürzer Duschen" bei einem Drei-Personen-Haushalt können Sie bis zu 150 Euro Kosten sparen! Baden ist übrigens im Vergleich zum Duschen deutlich teurer, da viel mehr Wasser erhitzt werden muss. Mit der

Energie, die Sie benötigen, um 120 Liter Wasser - die durchschnittliche Menge für ein Vollbad - auf Badetemparatur zu  bringen, können Sie einen Fernseher 120 Stunden ununterbrochen laufen lassen.

Frühstück

Backen Sie Ihrer Brötchen auf einem Toaster mit Brötchenaufsatz. Das spart 70 Prozent Energie im Vergleich zum Backen im Backofen. Fürs Frühstücksei nehmen Sie am besten einen elektrischen Eierkocher - der braucht nur halb so viel Energie wie ein Kochtopf.

Tipp: Auch Kaffee oder Tee kochen Sie mit der Kaffeemaschine bzw. dem Wasserkocher günstiger als im Wasserkessel auf dem Herd.

Mittagessen

Topf- und Plattendurchmesser am Herd sollten immer aufeinander abgestimmt sein. Ist der Topfdurchmesser nur drei Zentimeter kleiner, gehen bis zu 30 Prozent Energie verloren. Apropos Topf: Schnellkochtöpfe sparen bis zu 30 Prozent Energie und bis zu 50 Prozent Zeit.

Tipp: Kochplatten oder Backofen immer schon einige Minuten vor Ende der Kochzeit abschalten, um die Restwärme zu nutzen.

 

 

Waschen

Je höher die Wastemperatur und je leerer die Maschine, desto mehr Energie wird sinnlos verbraucht. Deshalb die Maschine immer voll laden und auf das Kochwaschprogramm verzichten. 

Tipp: Für Buntwäsche kommen Sie auch gut mit 40° C aus, für Unterwäsche etc. reichen 60° C. Damit sparen SIe rund 30 Prozent Energie verglichen mit dem Waschprogramm mit 95° C.

So finden und kontaktieren Sie uns

Anschrift

Landkreiswohnungsbau Unterallgäu GmbH
Künersberger Str. 20
87766 Memmingerberg
 08331 96 11 - 100
 08331 96 11 - 120
 info@lkwb.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
13:00 - 18:00 Uhr
Termine nach Absprache